Smarte Gitarre Jamstik 7 mit Lern-App ist für Anfänger ideal

Bamberg, 30. Juli 2019 – Gitarrespielen lernen? — Viel zu kompliziert und aufwendig! Doch genau diese Hemmschwelle lässt sich mit der smarten Gitarre Jamstik 7 leicht überwinden. In Verbindung mit der Lern-App JamTutor, die schrittweise durch abwechslungsreiche Übungen führt, wird die kompakte Bluetooth-Gitarre zum idealen Übungsgerät für Anfänger. Als MIDI-Controller bietet Jamstik 7 aber auch für Fortgeschrittene viele Entfaltungsmöglichkeiten. Jamstik 7 ist ab sofort im deutschen Fachhandel verfügbar.

Download Bildmaterial (300 dpi) | Download PDF | www.jamstik.com

Alle Fakten im Überblick:

  • Smarte Bluetooth-Gitarre zum Spielenlernen und Musikproduzieren
  • Mit echten Gitarrensaiten und sieben Bünden
  • Fingerposition auf dem Griffbrett wird erkannt und in Echtzeit in der App angezeigt
  • Inklusive gratis Lern-App JamTutor für iOS (ab 8.12) und Zugang zum Lernportal play.jamstik.com für Google Chrome
  • Als MIDI-Controller zum Aufnehmen und Produzieren von eigener Musik geeignet (zum Beispiel kompatibel mit GarageBand, Ableton Live, Logic Pro X)
  • Verbindung per Bluetooth oder Micro-USB-Kabel
  • Batteriebetrieben mit bis zu 72 Stunden kontinuierlicher Spielzeit
  • Lieferumfang: Jamstik 7, vier AA-Batterien, Micro-USB-Kabel, Gitarrengurt, vier Plektren, Inbusschlüssel, Anleitung
  • Ab sofort für 249 Euro oder als Bundle mit Tragetasche und Aufsteller für 299 Euro im Fachhandel bei Thomann, Gravis und Amazon erhältlich

Nach kurzer Zeit die ersten Erfolge
Gitarrespielen zu lernen, erscheint für viele zunächst eine komplizierte Herausforderung zu sein. Dabei kann es so einfach sein: Mit der smarten Gitarre Jamstik 7 und einer Lern-App für iOS lassen sich bereits nach kurzer Zeit die ersten Erfolgserlebnisse erzielen. Das Jamstik 7 ist ein batteriebetriebenes, elektronisches Bluetooth-Gerät mit sieben Bünden und echten Gitarrensaiten. Das Besondere dabei ist, dass eingebaute Sensoren die genaue Fingerposition auf dem Gitarrenhals erkennen und die App so in Echtzeit anzeigt, ob der jeweilige Handgriff korrekt ausgeführt wird oder nicht. Dank der vergleichsweiße handlichen Größe von 46 Zentimetern und des geringen Gewichts, lässt sich das Jamstik 7 leicht verstauen und mitnehmen: So muss das Üben von Akkorden, Melodien und Liedern nicht im stillen Kämmerlein, sondern kann auch draußen in der Natur, beim Warten am Flughafen oder auf der Zugfahrt stattfinden. Um Mitmenschen nicht zu stören, lassen sich einfach Kopfhörer an das iPhone oder iPad anschließen.

Üben und Lernen im eigenen Tempo
Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, um mit Jamstik 7 das Gitarrespielen zu lernen. Die intuitive iOS-App JamTutor führt schrittweise durch einfache Übungen und abwechslungsreiche Lektionen. In Verbindung mit Videos, Bildern und gesprochenen Erklärungen wird anschaulich erläutert, wie ein Plektrum gehalten wird, wie die Noten zu lesen sind und wie die Akkorde richtig gegriffen werden. Die kurzen Einheiten motivieren zum Weitermachen und führen so schnell zu den ersten Erfolgen. Für die extra Portion Motivation sorgt der Arcade-Modus in der iOS-App: Ähnlich wie bei Guitar Hero versucht der Nutzer das laufende Lied nachzuspielen, indem ihm die App anzeigt, welche Saiten in welchem Bund gedrückt werden sollen. Die passenden Akkorde sind zusätzlich eingeblendet. Werden die Griffe korrekt ausgeführt, steigt die Punktzahl und der Nutzer wird zu Höchstleistungen animiert. Für Nutzer ohne iOS-Gerät steht die Lernplattform play.jamstik.com für Google Chrome zur Verfügung. Diese führt auch schrittweise durch übersichtliche Lektionen, bietet jedoch im Gegensatz zur iOS-App keinen Arcade-Modus.

Als MIDI-Controller auch für Fortgeschrittene geeignet
Jamstik 7 ist nicht nur für Anfänger ein ideales Übungsgerät, auch Fortgeschrittenen bietet es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Als kompakte und tragbare Alternative eignet es sich ideal, um unterwegs und zwischendurch mal wieder einige Akkorde und Melodien zu üben und seine Fertigkeiten zu perfektionieren. Zudem lässt sich Jamstik 7 auch als MIDI-Controller verwenden. In Verbindung mit Softwares von Drittanbietern, wie GarageBand, Ableton Live und Logic Pro X, lässt sich mit verschiedenen Instrumentenklängen experimentieren, eigene Musikstücke komponieren und aufnehmen. Dadurch können Musiker ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Verfügbarkeit und Preis
Jamstik 7 ist ab sofort für 249 Euro beim Musikfachhändler Thomann, bei Gravis und Amazon erhältlich. Eine Bundle-Version mit einer Tragetasche und praktischem Aufsteller zur leichteren Handhabung ist für 299 Euro verfügbar. Das Jamstik 7 ist für Rechtshänder konzipiert, eine Variante für Linkshänder ist derzeit nur über die Herstellerseite beziehbar. Soular GmbH & Co. KG ist der exklusive Vertriebspartner der Marke Jamstik in Deutschland und Österreich.

Bildergalerie:
Download von hochauflösendem Bildmaterial über diesen Link.

Jamstik 7:

Jamstik 7 als Bundle mit Tasche und Aufsteller:

Über Zivix
Hinter den Jamstik-Produkten steckt das Unternehmen Zivix aus Minneapolis, das auf eine zehnjährige Erfahrung in der Entwicklung von innovativen, elektronischen Musikgeräten und dazugehörigen Softwares zurückblicken kann. Zivix setzt sich zum Ziel, das Erlernen von Musikinstrumenten mit Hilfe von digitalen Möglichkeiten für jeden zu erleichtern. Mit dem ersten Jamstik-Produkt startete das Unternehmen 2014 eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, woraufhin 2015 und 2018 die weiterentwickelten Nachfolger Jamstik+ und Jamstik 7 ebenfalls eine große Fangemeinde über Kickstarter und Indiegogo begeistern konnten. www.jamstik.com

Über Soular
Jung, dynamisch und passioniert – SoulAr ist ein Distributor mit Gespür für innovative Produkte, die den digitalen Alltag vereinfachen, verschönern oder perfekt ergänzen. Der Fokus liegt auf 20 handverlesenen, internationalen Start-Up-Marken, die Bedürfnisse der Zukunft erkennen und darauf basierend qualitativ hochwertige Lösungen entwickeln. Zu den betreuten Marken gehören unter anderem der Apple-Zubehörspezialist Satechi, die Lernspielsysteme von Osmo sowie Nura mit ihrem innovativen Kopfhörer Nuraphone. www.soular.de

Pressekontakt
Marina Loch
Presse & PR
0951/30900-713
presse@soular.de